Alltag meistern
(2099)
 (285)
 (296)
 (898)
 (307)
 (313)
3.12099

Endlich mehr Zeit!

Selbstständige wollen aus ihren Arbeitsstunden so viel wie möglich herausholen. Wir zeigen Ihnen nützliche Zeitmanagement-Tools, die Ihnen den Alltag erleichtern.

Der Tag könnte manchmal 25 Stunden haben. Aber schlafen muss man ja auch noch. Dabei hat man schon wieder vieles verschoben: weil ja auch noch die Steuererklärung fällig war, die Bestellungen raus mussten – und die Rechnungen natürlich auch noch. Zwar können wir Ihnen keine Heinzelmännchen buchen, aber immerhin ein paar äußerst nützliche Zeitmanagement-Tools ans Herz legen. Einfach auf das Smartphone, das Tablet oder den Laptop laden – schon können Sie mit der „Planung“ loslegen. Und versprochen: Wenn Sie die Zeitmanagement-Tipps diszipliniert umsetzen, sieht Ihre Tagesplanung schon wieder viel entspannter aus.

 

Wunderlist

Der Name hält, was er verspricht. Diese kostenlose App ist ein kleines Aufräumwunder in Ihrem Alltag. Sie können nach Herzenslust To-do-Listen erstellen und nach Prioritäten sortieren. Ob für private Aufgaben oder für berufliche. Erinnerungen lassen Sie keinen Termin vergessen. Und natürlich können Sie abhaken, was Sie geschafft haben. Also ganz wie im echten Leben mit den beschrifteten Zetteln, die wir aber leider immer verlegen. Das kleine Programm ist optisch ansprechend aufgebaut und intuitiv nutzbar, es überfordert niemanden. Damit setzt es auch den nötigen Disziplin-Impuls, immer wieder das Smartphone in die Tagesarbeit einzubinden, um das Zeitmanagement als Selbstständiger zu optimieren.

 

Google Keep

Wer oft einen PC nutzt, weiß: Google stellt nicht nur die Mutter aller Suchmaschinen bereit, sondern eine ganze Menge hilfreicher Programme und Apps – allesamt kostenlos. Neben Google Mail oder Google Calendar gibt es aber seit einiger Zeit auch Google Keep, was viele gar nicht mitbekommen haben. Warum der Softwaregigant nicht massiv für diese nützliche App getrommelt hat, weiß der Himmel. „Keep“ ist ein exzellentes digitales Notizbuch: Sie können es sowohl als App auf dem Smartphone nutzen als auch via Browser-Plugin etwa in Google Chrome integrieren. So lassen sich Notizen, Aufgaben und Termine ganz geschmeidig synchronisieren. Dateien jeder Art – vom Foto bis zum PDF – werden einfach hochgeladen und abgelegt. Und wer es nicht so mit dem Tippen hat, kann eine Zeichenfunktion für handschriftliche Notizen zuschalten.

 

Slack

Das Zeitmanagement für Selbstständige ist natürlich kein „Selbstläufer“. Besonders komplex wird es, wenn man nicht nur für sich selbst Notizen und Termine verwaltet. Wenn Sie also mehrere Kollegen oder Mitarbeiter in die Abläufe einbinden wollen, könnte Slack das passende Werkzeug für Sie sein. Slack kann Teamkommunikation wie kein anderes Tool. Sie fügen alle relevanten Personen zu einem Nachrichten-Stream hinzu und tauschen sich in Echtzeit aus – wie bei einer Unterhaltung, nur eben unabhängig vom Ort. Besprechen Sie Themen und Termine oder verwenden Sie das Tool für ein gemeinsames Projekt. Sehr nützlich sind zusätzliche „Channels“, die Sie bestimmten Themen oder Aufgaben zuordnen können – also etwa den Channel „Wassermann“, wenn Sie mit dem Grafiker und der Sekretärin eine Dienstleistung für die Firma Wassermann besprechen.

Natürlich können Ihnen digitale Helfer wie die oben genannten das Leben erleichtern. Man kann aber auch eine externe Beratung, wie z.B. Kotowski Beratung hinzuziehen, die sich ihre Situation von außen anschaut. Doch für ein effizientes Selbstmanagement sollten Sie sich noch etwas Grundlegendes vor Augen führen: Ohne die passende Motivation wird alles nichts. Letztlich lautet die große Aufgabe, die Abläufe des persönlichen Alltags besser in den Griff zu bekommen. Also sich besser zu organisieren, Aufgaben besser durchzuplanen und eventuell zu delegieren, Prioritäten zu setzen. Hält man diese Herangehensweise durch, steht am Ende des Tages etwas Großartiges an: mehr Zeit.